Snackcheck is a Vienna based foodblog and restaurant guide. Mostly vegetarian and vegan. Take a tasty look over the edge!

Tags


Luxuslunch im The Ivy

24th May 2015

The Ivy zählt seit mehr als 30 Jahren als DER Promi-Hotspot in Los Angeles. Regelmäßig versammeln sich Scharen von Paparazzi davor, wer aus der Musik- und Showbranche gesehen werden möchte, macht es sich auf der Terrasse gemütlich. Wer tatsächlich wegen dem Essen an sich vorbeischaut, nimmt drinnen Platz.

Kitsch meets Romantik

Das Interieur kann man als romantisch bezeichnen. Blumenverzierte Kissen, üppige Blumenbuketts am Tisch, pastellfarbiges Interieur gepaart mit Shabby-Chic-Möbel. Obwohl The Ivy mitten in Los Angeles liegt wird man das Gefühl nicht los eine romantische Märchenwelt zu betreten. Wohl eines der Erfolgsgeheimnisse des Restaurants.

Interieur

Wer im Ivy reserviert, sollte ein wenig Geduld mitbringen, die Wartezeit wird einem allerdings mit dem einen oder anderen Glas Champagner, natürlich aufs Haus, versüßt.

Wir haben uns für die Tagesempfehlung, einen Sangria und einen Virgin-Sangria mit frischen Früchten entschieden. Spritzig, fruchtig und genau das Richtige für einen Frühsommertag.

Die Speisen im The Ivy kann man als mediterran-kalifornisch bezeichnen. Aber natürlich findet man - wie in jedem amerikanischen Restaurant, ganz gleich in welcher Preisklasse, auch eine Menge frittierte Speisen.

Artischocke

Wolfgang hat sich für die klassische italienische Tagesempfehlung, Linguini mit Hummer, entschieden. Nachdem man ja nicht nach dem Preis fragt waren wir doch leicht verwundert über die EUR 140 für dieses Hauptgericht. Typsich amerikanisch war jede Menge los am Teller. Unterm Strich waren die Nudeln aber ein wenig zu lange gekocht und die Sauce einen Hauch zu flüssig.

Linguini mit Hummer

Meine blanchierte Artischocke war da mit EUR 15 schon wesentlich günstiger, stand dem Hummer aber geschmacklich in nichts nach. Unser persönliches Highlight war allerdings das Dessert, das einfach klingt, aber nach mehr schmeckt: 3 Kugeln hausgemachtes Eis, Cookies, Caramel- und Schokoladensauce sowie geröstete Mandeln.

Dessert The Ivy

The Ivy kann man sehr gut als hochpreisiges Restaurant bezeichnen und im Vergleich zu europäischer oder auch internationaler Küche in diesem Preissegment vielleicht ein wenig plump. Gut, man kann jetzt natürlich sagen: Niemand geht wegen dem Essen ins Ivy, aber dennoch fehlt den Speisen für meinen Geschmack die gewisse Raffinesse.

Location:
The Ivy
113 N Robertson Blvd
Los Angeles, CA 90048
Zur Website

Kommentare ansehen